Projekte

Projekte und Aktivitäten an außerschulischen Lernorten

Zu diversen Themen unternehmen wir Exkursionen in Museen, zu Gotteshäusern (Kirchen, Moscheen, Synagogen, Buddhistisches Zentrum), zu authentischen Orten (Gerichte z.B.) und zu Ausstellungen, um den Schülerinnen und Schülern lebensnahe Begegnungen und Erlebnisse zu vermitteln.

Darüber hinaus erproben wir, zusammen mit interessierten Schülerinnen und Schülern, unterschiedliche Formen des Projektunterrichts (z.B. zu den Themen ‚Schöpfung bewahren‘ oder ‚Obsoleszenz‘).

Stationenlernen

Zu diversen Themen, wie z.B. den Themen ‘Islam’ – ‘Drogen’ – und ‘Weltethos’ – können die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Stationen-Lernens selbstständig inhaltliche Zugänge erarbeiten, die Geist und Sinne gleichermaßen ansprechen.

Schulgottesdienst und Meditationen

Nach einem über einjährigen Reflexionsprozess und einem übergreifenden, konstruktiv-kollegialen Austausch hat der Fachbereich Religion am Herder-Gymnasium den Beschluss gefasst, die 30-jährige Tradition der weihnachtlichen Schulgottesdienste mit der sehr schönen Jubiläumsveranstaltung im Dezember 2017 dankbar und mit einem positiven Schlusspunkt zu beenden.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass der Fachbereich Religion einfach nur etwas streicht oder beendet!

Vielmehr geht es darum, als Fachbereich künftig neue Veranstaltungsformate zu finden, die dem Wohl und Zusammenwirken der Schulgemeinschaft besser dienen, oder einfach andere Gelegenheiten bzw. Zeitfenster für meditativ-inhaltliche Aktivitäten zu finden.

In der adventlichen Zeit verbleiben mit der gesamt-schulischen Weihnachtsfeier und dem Weihnachtskonzert wunderbare Veranstaltungen gemeinsamer Weihnachts- und Winterfreude. (FB Religion im September 2018)

Vorstellbar sind Meditationen und/oder Schulgottesdienste zu anderen Gelegenheiten…! Wir arbeiten daran – und werden es hier dann veröffentlichen! 🙂

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Am Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz/Birkenau, dem 27. Januar, begehen alle Schulen, Kirchengmeinden und das Bezirksamt Charlottenburg/Wilmersdorf eine Gedenkveranstaltung auf dem Theodor-Heuss-Platz in Charlottenburg.
Wie in den Vorjahren wird dieser Tag wesentlich durch die Text-, Gedicht- oder Liedbeiträge der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verschiedener Grund- und Oberschulen gestaltet.
Auch interessierte Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler des Herder-Gymnasiums haben von Anfang an diese Gedenkveranstaltung unterstützt, mitgewirkt und zahlreich besucht.